Heute waren zwei unserer MitgliederInnen zu Besuch in der Tiefensteiner Idarbachtalgrundschule. Der Hintergrund des Besuchs ist, dass wir wegen des Wunschs, unsere Pfadfinderaktivitäten in Idar-Oberstein wiederaufzunehmen, auch auf der Suche nach einem neuen Pfadfinderheim sind.

Die Räume in der Idarer Marktschule stehen uns nach deren Verkauf nicht mehr zur Verfügung und da wir in den letzten Jahren auch keine Gruppenstunden mehr angeboten hatten war das auch nicht weiter schlimm. Da wir das nun aber gerne wieder ändern möchten, haben wir auch wieder Bedarf an geeigneten Räumlichkeiten.

Mit einem entsprechenden Gesuch haben wir uns vor einigen Wochen an den Idar-Obersteiner Stadtvorstand gewandt. Unser Bürgermeister Herr Marx war, wie auch die MitarbeiterInnen des Jugendamtes und des städtischen Gebäudemanagements, äußerst hilfsbereit! Sie sind genau wie wir der Meinung, dass es hier wieder aktive Pfadi-Gruppen geben sollte. Daher haben sie sich auf die Suche nach einem nutzbaren Raum gemacht und konnten uns den Werkraum der Grundschule Idarbachtal anbieten, da dieser von der Schule selbst nur noch selten genutzt wird. Elena und ich haben ihn uns heute angesehen und sind wirklich begeistert – für Gruppenstunden steht uns hier etwa so viel Platz wie im alten Heim zur Verfügung, was die Einrichtung angeht haben wir viele Freiheiten und ein kleiner Lagerraum rundet den Eindruck ab.

Das großzügige Angebot nehmen wir gerne an – danke, Idar-Oberstein! 😊

Sobald der Nutzungsvertrag für diesen Raum unterschrieben ist, steht also auch schon der nächste Punkt auf der Agenda an: ihn mit Leben zu füllen.

Schlagwörter:

Es kann nicht kommentiert werden.